Walter Beuttler – The Manifest Presence of God (Buchempfehlung)

Auf der Webseite von Wade Taylor, der ein Freund von Walter Beuttler war, existiert ein Buch von Walter Beuttler über die manifeste Gegenwart Gottes (The Manifest Presence Of God). Das Buch ist frei erhältlich, in englischer Sprache und sehr sehr sehr empfehlenswert, für alle Christen, die Gott besser kennenlernen möchten. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen, ich kenne kein besseres Buch über dieses Thema. Ein paar Kostproben:

Walter Beuttler on the Road Less Travelled

“And he said to Him, If Your presence go not with me, carry us not up from here. For wherein shall it be known here that I and Your people have found grace in Your sight? is it not in that You go with us? so shall we be separated, I and Your people, from all the people that are upon the face of the earth.” (Exodus 33:12-16)

Übersetzt: Wenn dein Angesicht nicht mitgeht, so führe uns nicht hinauf von hinnen. Und woran soll es denn erkannt werden, daß ich Gnade gefunden habe in deinen Augen, ich und dein Volk? Nicht daran, daß du mit uns gehst und wir ausgesondert werden, ich und dein Volk, aus jedem Volke, das auf dem Erdboden ist?

Mose sagt, dass das Volk durch Gottes Gegenwart “ausgesondert” wird. In anderen Worten, das Erkennungsmerkmal, dass Israel als Volk Gottes kennzeichnete und von den anderen Nationen unterschied, war Gottes Gegenwart – sichtbar in der Wolke und der Feuersäule.

Wenn wir “Christen” nicht Gottes Gegenwart haben, wenn uns Gottes Gegenwart nicht “absondert” und “unterscheidet”, dann ist alles andere wertlos. Egal wie wir unsere Versammlungen organisieren, was wir machen, wie wir unsere Versammlungen abhalten, wie “streng” oder wie “liberal” wir sind. All das spielt keine Rolle mehr. Das was uns absondert, ist Gottes Gegenwart in unserer Mitte. Ohne die wollte Mose nicht weiterziehen – es machte für ihn keinen Sinn ohne Gottes Gegenwart. Den Link zu diesem Buch gibts auf meiner Lesetipp-Seite.

1 comment

ich finds voll heftig wo Jesus ihn erstmal besucht und danach sagt, dass er versuchung kommen wird. und dann kommt Satan tatsächlich und sagt ihm genau die dinge, die er mir auch voll oft sagt: “Die Bibel ist nicht Gottes Wort” seine Antwort: “Doch ist sie”
“Du bist nicht erettet” A.: “Doch bin ich.”
“Jesus hat nicht mit dir geredet” A.: “Doch hat er…”
und wo er zu müde zum widerstehen ist, singt der Heilige Geist Lieder durch ihn.
Das ist irgendwie voll cool.

Leave a Reply to PaulK Cancel reply