Glaubensgrundkurs #11 – GEISTLICHE UNTERSCHEIDUNG

Ich möchte kurz die wichtigsten Aspekte über geistliche Unterscheidung lehren. Ich beschränke mich nur auf die wesentlichen Aspekte, aber ich bin mir 100% sicher, dass bei jedem, der diese befolgt, das geistliche Unterscheidungsvermögen immens ansteigen wird. Es ist im Grund sehr sehr einfach:

Er leitet die Sanftmütigen (Demütigen / Gebeugten / …) im Recht und lehrt die Sanftmütigen seinen Weg. (Ps 25,9 )

Etwas wörtlicher kann man den Begriff “die Sanftmütigen” mit “die Gebeugten” übersetzen, aber auch ohne dieses Wissen ist schnell klar, worum es geht. Wenn wir uns demütigen, dann wird Gott uns leiten, so lautet das Versprechen, an das Gott sich bindet. Grundsätzlich ist Stolz und Hochmut das Hauptproblem in der Beziehung mit Gott, denn es steht geschrieben:

Er gibt aber desto größere Gnade. Deshalb spricht er: “Gott widersteht den Hochmütigen, den Demütigen aber gibt er Gnade.” (Jak 4,6)

Das bedeutet, wenn Du hochmütig oder stolz bist, dann hast du ein ernsthaftes Problem mit Gott, weil er dir widersteht. Er ist gegen dich. Du betest, aber die Erhörung wird ausbleiben, weil Gott dir widersteht. Du suchst ihn, aber er wird sich nicht finden lassen, weil er dir widersteht. Du suchst Erkenntnis, aber du wirst keine finden, weil er sie vor dir versteckt. Das ist die Wahrheit, die wir in der Bibel finden und jeder der etwas anderes behauptet ist ein Lügner und hat nicht den Sinn Christi.

Ein weiteres Prinzip in Bezug auf geistliche Unterscheidung ist, dass alle Unterscheidung, Erkenntnis, Wahrheit, usw. vom Heiligen Geist kommt. Der Heilige Geist überführt von Sünde, dekct Geheimnisse auf, sagt uns, was Gott denkt, spricht und will:

Wenn aber jener kommt, der Geist der Wahrheit, so wird er euch in die ganze Wahrheit leiten; denn er wird nicht aus sich selbst reden, sondern was er hören wird, das wird er reden, und was zukünftig ist, wird er euch verkündigen. (Joh 16,13)

Salomo fasst das bisher Gesagte in einem Vers zusammen:

Kehrt um zu meiner Zurechtweisung! Siehe, ich will meinen Geist über euch ausgießen lassen, ich will euch meine Worte verkünden! (Spr 1,23)

Wenn wir Gottes Ermahnung oder Zurechtweisung annehmen (= also uns demütigen), dann wird Gott seinen Geist über uns ausgießen und wir werden von Gott hören, was er über bestimmte Situationen denkt. Geistliche Unterscheidung darf nicht mit natürlicher Unterscheidung verwechselt werden. Geistliche Unterscheidung kommt immer vom Geist, es ist kein abwägen von Pro/Contra, kein analytisches Nachdenken und analysieren. Geistliche Unterscheidung ist Offenbarung des Geistes und beginnt erst da, wo wir mit unserem Verstand nicht mehr weiterkommen.

Was bedeutet das jetzt praktisch? Je mehr du dich demütigst, bzw dein Herz reinigst, umso klarer wirst Du die Dinge aus Gottes Perspektive sehen können. David drückt das so aus:

In deinem Licht sehen wir das Licht (Ps 36:9)

Selbst Dinge wie “Licht”, die eigentlich grundsätzlich sichtbar sind, können erst in Gottes Licht wirklich gesehen werden. Selbst anscheinend klare und offensichtliche Dinge müssen im Licht Gottes gesehen werden. Der heilige Geist deckt manchmal in den einfachsten Situationen verborgene Dinge auf, die wir niemals entdeckt hätten.

Der schnellste Weg, mehr geistliche Unterscheidung zu bekommen, ist mit dem Demütigen anzufangen. Je mehr du dich reinigst, umso mehr Licht bekommst du von Gott. Bringe alle zweifelhaften Dinge in deinem Leben in Ordnung, entschuldige dich bei Gott und den Menschen. Bitte den Heiligen Geist, dass er zuerst bei dir alles aufdeckt, was dir selbst verborgen ist und was ihm nicht gefällt. Das ist der schnellste Weg zur geistlichen Unterscheidung.

Ich schreibe diese praktischen Ratschläge nicht aus der Theorie heraus, ich habe es das letzte Jahr bei vielen Menschen beobachten können, wie die geistliche Unterscheidung gewachsen ist. Bei der Konferenz in Olpe haben viele Menschen ihr Herz gereinigt und Buße getan und haben dadurch ein merklich größere Unterscheidung bekommen. Es ist so einfach.

1 comment

Peifer Maria sagt:
Dein Kommentar wartet auf Freischaltung.
14. August 2014 um 08:21

Unserem HERRN Jesus sei Dank für diesen Glaubenskurs. Welche Wahrheiten aus dem
Wort Gottes wurden mir da offenbart und wie die praktische Anwendung im täglichen
Leben dann sein soll, sein kann. Wie sehr brauchen wir doch diese Lehre.
Wie dankbar bin ich meinem HERRN, dass ER mich auf dies Seiten geführt hat.
Ich weiß überhaupt nicht, wie ich da hineingekommen bin. Jesus, DU bist wunderbar!
Der HERR segne sie weiterhin und ihr ganzes Haus.

Leave a Reply to Peifer Maria Cancel reply